BOHEI-Festival | Performer*Innen: Von Maßstäben und Messlatten

BOHEI-Festival | Performer*Innen: Von Maßstäben und Messlatten

BOHEI-Festival | Performer*Innen: Von Maßstäben und Messlatten

Von Maßstäben und Messlatten
Ein performativer Spaziergang

Blicke – beobachtend, nachdenklich oder genervt, freundschaftlich, grimmig. Lange Blicke. Besorgte, erfreute, enttäuschte, gelangweilte, erwartungsvolle Blicke.

Blicke aus dem Bus, aus dem Auto. Blicke beim Einkaufen, im Schwimmbad, in der Bahn, Blicke von Eltern, von Lehrer*innen, von Freund*innen. Blicke von Fremden. Blicke in den Spiegel.

Wer misst eigentlich wen? Mit was wird gemessen und welche Maßstäbe werden dabei angesetzt? Wodurch verändern sich unsere Maßstäbe? Und was für Themen treten dadurch in den Vordergrund? Was bleibt in unserer Gedankenwelt, was legen wir offen?

Wann wird in unserer Gesellschaft mit zweierlei Maß gemessen?

Diesen Fragen spürt das Theaterkollektiv „Die Performer*innen“ des COMEDIA Theaters in einem performativen Rundgang in der Kölner Südstadt nach.

Performer*innen: Emma Coco Beetz, Raphael Chasse, Linn Dreyer, Anna Germer, Linn Hallerbach, Benedikt Hannen, Marc Lansen, Zoé Mayné, Kian Najarajampour, Emma Schäfer, Feline Szalay, Emily Wunsch

Leitung: Anna Beetz und Hanna Westerboer

Assistenz: Céline Ilbertz und Elisa Scasso

Musikkomposition: Christian Groß

Schneiderei: Dilek Karaoğül

Mit freundlicher Unterstützung:

Trattoria Il Mondo, Café Hubert, Architektur ASTOC Architects and Planners GmbH, OT Elsaßstr.

Dauer: ca. 2h, nicht barrierefrei. Pro Spieltermin nur 30 Zuschauer*innen. Bitte bringen Sie Ihren Mundschutz und bei Bedarf eine Sitzunterstützung mit.

    Aufgrund der durch die Coronaregeln veränderten Saal-Bestuhlung, ist eine Anmeldung für Rollstuhlfahrer*innen dringend erforderlich!