UA
14+

Jugend ohne Gott

in einer Bearbeitung von Markolf Naujoks nach dem Roman von Ödön von Horváth
Jugend ohne Gott

Premiere am 25. Januar 2025

Ein rassistischer Satz in einem Schulaufsatz. Kaum will sie den Rotstift ansetzen, stockt sie. Hat sie das nicht schon einmal im Radio gehört? Sie lässt den Satz also stehen, denn was einer im Radio redet, darf keine Lehrerin im Schulheft streichen. Und während sie weiterliest, hört sie immer das Radio: es heult, es bellt, es girrt, es droht – und die Zeitungen drucken es nach, und die Kinder, sie schreiben es ab ...  

Inmitten des weltweiten Aufstiegs rechter Parteien gewinnt Horváts Roman erschreckende Relevanz. Regisseur Markolf Naujoks wirft einen schonungslosen Blick auf eine Gesellschaft im Wandel und stellt die Frage nach der individuellen Verantwortung in einer Zeit, in der Werte eines friedlichen Zusammenlebens bedroht sind.    

Besetzung Janine D’Aragona, Peter S. Herff
Inszenierung, Bühne & Musik Markolf Naujoks
Video & Kostüm Theda Schoppe
Dramaturgie Anna Stegherr
Theaterpädagogik Alina Speer
Regieassistenz Vivien Wirtz

Termine