GENERATIONEN.VERTRAG.EN

Mehrgenerationen-Theaterprojekt (8–99)

Zu wieviel Solidarität ist unsere Gesellschaft in Zukunft noch bereit? Wie steht es um die Beziehung zwischen Jung und Alt? Jetzt, da die Großfamilie offiziell ausgestorben ist? Fast jeder mag seine Großmutter, aber ist denn jemand bereit, sich für die Oma des Nachbarn finanziell oder zeitlich einzusetzen? Der Generationenvertrag ist das große moralische Dach über unserem Rentensystem: die Jungen von heute zahlen für die Alten von heute. Das wird nicht mehr lange gut gehen – Schuld ist der demografische Wandel: die Alten werden immer älter und die Jungen werden immer weniger. Wie alle familiären Strukturen ordnet sich auch das Verhältnis von Enkeln zu Eltern und Großeltern neu.

"Generationen.Vertrag.en" lädt an einen Ort ein, der im Zusammenleben zwischen Jung und Alt neue Wege geht. Das Publikum – geleitet von jungen Darstellern – erwandert sich in einer Theaterperformance das Mehrgenerationenhaus LEDO in Köln-Niehl. In jeder Ecke auf der Suche sein – nach einem vielleicht neuen Verständnis der Generationen. Und schließlich: Was vereint an einem solchen Fußball-Tag die Generationen besser als Grillen und Public Viewing?


Mit.
Maike Berger, Annina Blumrich, Julia Hambloch, Sören von Jarzebowski, Sarah Kohlhase, Hannah Lassak, Chris Marchewka, Maria Mock, Cynthia Oblas, Laura Olders, Jana Spurzem, David Tobys, Julia Wellmann, Karina Zimmer und den Bewohnern des LEDO-Hauses

Projektleitung. Stefan H. Kraft, Xenia Bühler

Organisation. Julia Wellmann

Sa. 30.06.12 um 15:30 Uhr    PREMIERE
Sa. 30.06.12 um 18:00 Uhr
So. 01.07.12 um 15:30 Uhr
So. 01.07.12 um 18:00 Uhr

Die Vorstellungen finden statt im LEDO-Mehrgenerationenhaus Köln-Niehl, Reeser Straße 15. Ab U-Bahn-Station Amsterdamer Str. /Gürtel (13, 16) noch ca. fünf Minuten Fußweg (ausgeschildert).

Im Anschluss jeweils ab 19:30 Uhr Grillen im Hof des Mehrgenerationenhauses,
ab 20:45 Uhr Mehrgenerationen-Viewing der Fußball EM-Finalspiele im Hof.

 

Karten. Der Schalter ist jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet (14:30–15:30 Uhr bzw. 17–18 Uhr). Eintritt frei. Anmeldung erforderlich. Kontakt: 0172 2023813.

Gefördert von der RheinEnergieStiftung Kultur


TERMINE

In diesem Monat keine Veranstaltungen gefunden.