Kohlhaas

von Heinrich von Kleist in einer Bearbeitung von Marco Baliani (13+)

Wie aus dem rechtschaffenen Pferdehändler Kohlhaas einer der „entsetzlichsten Menschen seiner Zeit“ wird – davon erzählt Kleist in seiner Novelle.

 

Ist das Unrecht, das Michael Kohlhaas widerfährt, Ursache genug, um Anführer einer blutigen Revolte zu werden? Was macht ihn zum rasenden Mörder – und lässt ihn plötzlich umschwenken? Kann er schließlich verzeihen? Am Ende entscheidet sich Kohlhaas gegen das Weiterleben und ist dennoch glücklich, als er kurz vor seiner Hinrichtung Recht erhält.

 

Die Theaterfassung von Marco Baliani, gespielt von Franco Melis, ergründet die entgegengesetzten Pole der Titelfigur.

 

 

 

Mit. Franco Melis

Regie. Andrea Gronemeyer

Bühne. Christian Thurm

Regieassistenz. Markolf Naujoks

 

Dauer: ca. 90 Minuen

 

Eine Koproduktion von COMEDIA Junges Theater und Franco Melis

 


Pressestimmen

„Warum müssen wir uns solch ein Stück antun? Wenn es so sehenswert ist, dann wünscht man sich mehr solcher Stücke. Melis ist ein Meister der Darstellung emotionaler Zustände. Ihm reicht seine Stimme und die phantastische Körperbeherrschung (...)“ MeineSüdstadt.de

 

„(...) von dringender Aktualität: Korruption, Geldadel, Willkür sind unausrottbar. Die Erben der Figuren im Kohlhaas sitzen heute in Firmenvorständen, Parteien und den Ghettos der Städte (...)“ KÖLNER STADT-ANZEIGER


„(...) der Film, den diese kluge Inszenierung in den Köpfen der Zuschauer entstehen lässt, ist nach der Vorstellung lange nicht zu Ende (...)“ AKT


TERMINE

In diesem Monat keine Veranstaltungen gefunden.

Tour Angebot

Tour-Informationen finden Sie hier

Auf Tour zu sehen

am 1.10 in Köln-Ehrenfeld