Fatima Sonntag

Fatima Sonntag, geboren 1982 in Köln, studierte zunächst freie Kunst an der Academie Beeldende Kunsten Maastricht (NL) und absolvierte dann eine Ausbildung zur Bühnenmalerin am Theater Aachen.
Nach Assistenzen am Schauspielhaus Graz und am Theater Bonn arbeitet sie seit 2011 als selbstständige Bühnen- und Kostümbildnerin.
Seit 2011 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit der Regisseurin Carina Riedl, mit der sie unter anderem am Schauspielhaus in Graz, den Vereinigten Bühnen Bozen, am Theater Lübeck, dem Landestheater in Tübingen und dem Burgtheater Wien tätig ist. Am Schauspielhaus in Graz entwarf sie mehrere Bühnen- und Kostümbilder für Inszenierungen von Christina Rast, die Stücke „Haiderdenkmal und „Das Scheißleben ...“ von Oliver Kluck wurden eingeladen zu den Deutschen Autorentagen am Deutschen Theater in Berlin. Außerdem kam es zur Zusammenarbeit mit Yael Ronen, deren Stück „Hakoah Wien“ mit dem Nestroypreis 2013 ausgezeichnet wurde und nun vom Volkstheater in Wien übernommen wurde.
Das schaurige Haus ist nach „Einsame Menschen“ am Theater im Bauturm ihre zweite Zusammenarbeit mit Regisseurin Catharina Fillers und ihr Debüt an COMEDIA Theater in Köln.


Zurück