Ela Baumann

Nach der Ausbildung am Mozarteum Salzburg (Musik und Tanz) arbeitete die gebürtige Österreicherin zunächst als Choreographin u.a. für die "Salzburg Comedian Harmonists", später auch als Regisseurin und Regieassistentin im Bereich MusikTanzTheater. Ihre eigenen Inszenierungen wie "Die roten Schuhe" (UA, Salzburg), "Rusalka" (Sibiù), "Bastien und Bastienne“ (Luxemburg), "Die lustige Witwe" (Köln), sowie Installationen wie "Attack" und "Ein Glas Wasser für die Menschheit" verwirklichte sie seit 2001 in verschiedensten Ländern Europas.
Ela Baumann betätigt sich auch im Bereich Lehrerfortbildung und schreibt Stücke für und mit Kindern. Sie inszeniert häufig für die belgisch-luxemburgische Kompanie TRAFFIKTHEATER und arbeitete als Tanzdramaturgin von missdeluxedanceco mit der Choreographin Sylvia Camarda.
Am COMEDIA Theater inszenierte sie das Kindermusical Die fürchterlichen Fünf nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch, das im November 2009 Premiere feierte.


Zurück