Petra Wüllenweber

Petra Wüllenweber wurde 1971 in Saarbrücken geboren. Sie studierte von 1992 bis 1996 Regie an der Theaterakademie in Ulm. Anschließend war sie Regieassistentin und Regisseurin an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach. Seit Herbst 2000 arbeitet Petra Wüllenweber als freie Regisseurin u.a. in Regensburg, Heilbronn, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Bremen, Linz und Hildesheim. Ihre Inszenierung »Penthesilea« am Theater Regensburg wurde 2008 zu den Bayerischen Theatertagen nach Ingolstadt eingeladen. Und mit „Zweier ohne“ am Theater Heilbronn war sie 2014 für den Deutschen Theaterpreis Der Faust in der Kategorie Regie Kinder- und Jugendtheater nominiert.
Zudem ist Petra Wüllenweber als Autorin tätig. Ihre Theaterstücke „Am Horizont“ und „Zur Zeit nicht erreichbar“ wurden für den Mülheimer KinderStückePreis 2010 bzw. 2012 nominiert. Ihre Theateradaption von Dirk Kurbjuweits Novelle „Zweier ohne“ war im Stückepool von Kaas und Kappes 2014. Ihr Auftragswerk zum Thema Burnout („Restglühen“) hat sie im Mai 2015 selber in Hildesheim zur Uraufführung gebracht. Ihr Stück „Und morgen?“ stand auf der Auswahliste zum Deutschen Jugendtheaterpreis 2016.
Diese Spielzeit schreibt und inszeniert sie für das Theater der Jugend in Wien das Stück „Die Weiße Rose“ (UA 11. Januar 2018).

 

Für für das COMEDIA Theater inszenierte sie die Stücke Sex is a Gift, Gestrandet, Crash und das Weihnachtsstück Ein Hauch von Winterwetter. Auch in der Weihnachtsproduktion Eine Nacht in Schnee und Eis führt Wüllenweber Regie.


Zurück

Homepage der Künstlerin