Hasenland (UA)

von Reihaneh Youzbashi Dizaji (8+)

Sara trödelt nach der Schule. Sie hat keine Lust, nach Hause zu gehen. Ihre Eltern sind entweder weg, streiten sich oder essen scheußlich gesunde Sachen. Auch Ayhan hat es nicht eilig, denn zuhause muss er auf seine Geschwister aufpassen. Überhaupt ist ihm seine Familie peinlich, denn die Frauen tragen ständig Kopftücher und sein Vater kann kein Deutsch. Sara und Ayhan entdecken Ähnlichkeiten und Unterschiede. Dabei erfinden sie eine eigene Welt, in der sie nicht mehr Mädchen und Junge, Deutsche und Türke sind, sondern Hasenfreunde im Hasenland.

 

Das Stück eröffnet die Möglichkeit, über ‚Integration‘ und ‚Kultur‘ jenseits von deterministischen Bildern und Zuschreibungen nachzudenken. Sara und Ayhan sind Kinder, die einander wahrnehmen wollen, die im anderen nicht nur das eigene suchen, sondern einfach einen Freund, mit dem sie in die Zukunft schauen können.

 

„Starke Darsteller und ein Konzept, das aus jedem Detail Funken schlägt – eine brillante Inszenierung.“ KÖLNISCHE RUNDSCHAU

 

„Diese Momente des Abtauchens inszeniert Manuel Moser als bestechend ruhige und gefühlvolle Momente in einer sehr rasant erzählten Geschichte über das Entstehen einer Freundschaft. Mit viel Tanz, Musik und Bewegung begeistert die Aufführung in unterschiedlichen Sprachen junge Menschen unabhängig von ihrer Herkunft.“

Auswahljury des Festivals WESTWIND 2014

 

Mit. Beka Bediana, Nadja Duesterberg, Ali Marcel Yildiz

Regie. Manuel Moser

Ausstattung. Maurice Dominic Angrés

Musik. Philipp Budde

 

Dauer: ca. 60 Minuten

 

Fotos zum Download unter http://www.meyeroriginals.com/comedia/presse/Hasenland

 


TERMINE

In diesem Monat keine Veranstaltungen gefunden.

Kartenvorbestellung

Für die Vorstellungen am Vormittag unter 0221 888 77 333 oder heike.klinge@comedia-koeln.de

Für alle anderen Vorstellungen unter 0221 888 77 222 oder vvk@comedia-koeln.de

Fotos

Fotos zum Download hier.

Tourangebot

Tour-Informationen finden Sie hier

Nominiert

für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2013!

Ausgezeichnet

beim Festival WESTWIND 2014