Auswahljury

 Das Theatertreffen versammelt die von einer Fachjury ausgewählten besten Inszenierungen der professionellen Kinder- und Jugendtheater des Landes Nordrhein-Westfalens, in der Regel werden zwischen 9 bis 11 Produktionen eingeladen.

Zur Auswahljury gehören Dirk Fröse, Dramaturg und Übersetzer und Dorothea Marcus, freie Kulturjournalistin und Chefredakteurin der Kölner Theaterzeitung akT und als Veranstalterin Jutta Maria Staerk, künstlerische Leiterin des COMEDIA Theaters.

Dorothea Marcus ist freie Kulturjournalistin und Chefredakteurin der Kölner Theaterzeitung akT.
Sie hat in Berlin Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaften studiert. Seit 2005 lebt sie in Köln und berichtet über Theater und Kulturpolitik für den Deutschlandfunk, den Westdeutschen Rundfunk, die taz, das Online-Portal www.nachtkritik.de und andere. Seit März 2009 ist sie außerdem Chefredakteurin der Kölner Theaterzeitung akT ( www.theaterzeitung-koeln.de). AkT ist ein bundesweit bisher einmaliges Projekt, auf Initiative der freien Theater ein unabhängiges Feuilleton für Theaterkritik und Kulturpolitik zu gründen.


Dirk H. Fröse ist Dramaturg, Autor und Übersetzer.
Rheinländer, Jahrgang 1939.
Redaktionsvolontariat in Aachen. Studium begonnen in Köln, abgeschlossen in Paris. Redakteur, Theaterkritiker bei Tageszeitungen (Aachen, Nürnberg, Wuppertal), der Zeitschrift "Die Deutsche Bühne", Köln. Schauspieldramaturg (Köln, Frankfurt/Main, 1985-1992). Aufbau und Leitung des Jungen Staatstheaters Wiesbaden (1996-2004). Zehn Jahre Mitglied im Vorstand der ASSITEJ Deutschland (Internationale Vereinigung des Kinder- und Jugendtheaters). 2004-2009 Berater im ASSITEJ-Projekt "Theater und Schule in Hessen"/FLUX, seit 2006 in Zusammenarbeit mit den hessischen Ministerien für Wissenschaft und Kunst bzw. Kultus sowie dem Landesverband professioneller freier Theater und den Verbänden des Schultheaters. Übersetzung schwedischer Dramatik seit Anfang der 1980er Jahre, überwiegend Stücke für Kinder und Jugendliche, mit bislang rund 260 Inszenierungen am deutschsprachigen Berufstheater, dazu eine ungewisse Zahl im Amateur- und Schultheater. Preis (1997) und Ehrenmitgliedschaft (2004) der deutschen ASSITEJ Übersetzerpreis des Schwedischen Dramatikerverbandes (2006).


Jutta Maria Staerk ist Dramaturgin, Regisseurin und Leiterin des COMEDIA Theaters Köln.
Jutta M. Staerk studierte Kultur- und Theaterwissenschaften an der Universität Hildesheim, wo sie auch als wissenschaftliche Assistentin tätig war. Zeitgleich wirkte sie als Geschäftsführerin und Dramaturgin beim Aufbau des Theater Mahagoni, Hannover mit. Sie war Dramaturgin am Staatstheater Braunschweig, später Künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters u/hof: am Landestheater Linz. Von 2001 bis 2007 war sie Künstlerische Leiterin des jungen theaters Konstanz am dortigen Stadttheater, in der Spielzeit 2006/2007 Chefdramaturgin. Dort veranstaltete sie das Internationale Festival TRIANGEL (2001+2004) sowie das Arbeitstreffen der Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendtheater 2007 und schrieb Theaterfassungen von Prosatexten und Bilderbüchern. Seit Januar 2008 ist Jutta M. Staerk die Künstlerische Leiterin des COMEDIA Theaters Köln. Jutta M. Staerk ist seit Dezember 2009 Mitglied des Vorstands der Assitej Deutschland und eine der Sprecherinnen des Arbeitskreises der Kinder- und Jugendtheater NRW.


Die Preisjury finden Sie hier auf www.westwind-festival.de.

 

Die Publikumsjury, eine Kinder- und eine Jugendjury, die jeweils aus einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen besteht, verleiht jeweils einen Publikumspreis für eine Kinder- und eine Jugendproduktion. Mehr Informationen dazu finden Sie hier auf www.westwind-festival.de.