Westwind 2018

Das 34. Theatertreffen NRW für junges Publikum

And the winner is:

WESTWIND Festival endet nach einer äußerst erfolgreichen Woche mit großer Preisverleihung


„Der Bär, der nicht da war“ nach dem Bilderbuch von Oren Lavie
Theater Marabu, Bonn (in Koproduktion mit Junges Nationaltheater Mannhein und Beethovenfest Bonn)
Regie von Claus Overkamp

„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ von Ad de Bont und Allan Zipson
echtzeit-theater, Münster
in der Regie von David Gruschka und der Ausstattung von Maria Wolgast

„Max & Moritz“
Performancegruppe pulk fiktion (in Koproduktion mit FFT Düsseldorf und FWT Köln)
Regie Hannah Biedermann

Den Darstellerinnenpreis, dotiert mit 1000 €, erhält Camila Scholtbach für ihr Spiel und ihren Tanz in der Produktion „Stille“ von :Sabine Seume. Ensemble. Düsseldorf (in Koproduktion mit Kulturbüro der Stadt Krefeld und tanzhaus nrw Düsseldorf)


Die Kinderjury und die Jugendjury haben jeweils einen Preis vergeben. In Anwesenheit von Bernd Franke von der RheinEnergieStiftung Kultur, die das Preisgeld zur Verfügung stellt, übergaben die Kinder- und die Jugendjury ihre Urkunden.

Die Kinderjury zeichnet mit dem 1000 Euro dotierten Preis aus:
„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ von Ad de Bont und Allan Zipson
echtzeit-theater, Münster
in der Regie von David Gruschka und der Ausstattung von Maria Wolgast

Die Jugendjury zeichnet mit dem 1000 Euro dotierten Preis aus:
„seins.fiction“ von Fabian Sattler und Annette Pfisterer
TOBOSO Theater, Essen
in der Regie von Fabian Sattler

Weitere Informationen finden Sie unter www.westwind-festival.de

Förderer, Unterstützer, Partner: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, Stadt Köln, RheinEnergieStiftung Kultur, NRW KULTURsekretariat Wuppertal. Internationales Besucherprogramm, Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland, Assitej, Zukunftsakademie NRW, Kölner Jugendring, Universität Duisburg, Schauspiel Köln


And The winner is - Pressemitteilung und Laudationes zur Preisverleihung - (PDF 179 kB)