Extrêmités

Neuer Zirkus (Nouveau Cirque) | Internationales Gastspiel

Cirque Inextremiste (Frankreich)

„Extrêmités“ ist nicht nur extreme Akrobatik, sondern auch das fragile Zusammenspiel dreier Individuen, die die Gesetze der Schwerkraft in Frage stellen, ist doch jeder einzelne Schritt von der Bewegung eines Anderen abhängig. Mit viel schwarzem Humor und ohne falsche Rücksichtnahme auf vermeintliche körperliche Schwächen zeigen die drei Franzosen ein beeindruckendes Kräftemessen. Ein atemberaubendes Gleichnis über Solidarität.

Mit. Yann Ecauvre oder Rémi Bezacier, Rémi Lecocq, Sylvain Briani-Colin
Regie. Jack Verdier
Produktionsleitung. Jerome Souchet
Ausstattung. Julien Michenaud, Sébastien Hérouart, Michel Ferandon
Lichtdesign. Sébastien Hérouart

 

So. 13.05.18 | Beginn: 20:30 Uhr | Schauspiel Köln, Depot I
Tickets hier online kaufen

Mo. 14.05.18 | Beginn: 15:00 Uhr | Schauspiel Köln, Depot I
Tickets hier online kaufen

Dauer: 70 min | Ohne Sprache

 

In diesem Stück geht es nur vordergründig um atemberaubende Akrobatik (…) es geht auch um die Rollenverteilung zwischen vermeintlich Starken und vermeintlich Schwachen. Die Verhältnisse kehren sich ständig um, Gleichgewichte verschieben sich. Für dieses Statement liefern die drei exzellenten Akrobaten beeindruckende Bilder (…) Der Zuschauer wird plötzlich vom Voyeur zum Akteur. Das ist nichts für schwache Nerven, aber ein ganz starkes Stück.“ Saarbrücker Zeitung


Ursprünglich 1998 unter dem Namen „As Pa Maïoun“ gegründet, arbeitet die Gruppe seit 2010 unter dem Namen „Inextremiste“. Unter diesem Namen entstand 2007 eine Solo-Show, die bis heute gespielt wird. „"Extrêmités" stammt aus dem Jahr 2012, die eine Folgeproduktion namens  "Extension" folgte 2014. Weitere spektakuläre Shows sind seither entstanden, mittlerweile hat „Cirque Inextremiste“ rund 25 Mitglieder und tourt durch ganz Europa. Seine Markenzeichen sind beißender Humor und das extreme Austesten von Grenzen und Risiken.


TERMINE

DatumName
So

13.05.2018
20.30

Extrêmités
Infos
Mo

14.05.2018
15.00

Extrêmités
Infos

Fotos: Torsten Giesen / Solene Mossard