4+

Gelato

Gelato

Gelato

Eine mobile Abkühlung | in Koproduktion mit Fratelli Gelati, Bochum

Pistazie oder doch lieber Ricotta-Himbeere? Ob die neuesten Eiskreationen leckerer schmecken als die klassischen Sorten, darüber lässt sich herrlich streiten. Für die beiden Spieler*innen von Gelato die Gelegenheit sich phantasievoll in die Welt des Speiseeises zu stürzen und dabei noch vielen weiteren Fragen nachzugehen: Wurde das Speiseeis in Italien, China oder von den Inuit erfunden? Was denken Eissorten eigentlich über die durch den Klimawandel steigenden Temperaturen? Und wie hört sich wohl die deutsche Sprache in den Ohren eines aus Italien stammenden Eisverkäufers an? In der mobilen Produktion Gelato erklären Regisseur Till Beckmann und die Spieler*innen Jennifer Ewert und Franco Melis das Speiseeis zur Metapher, um in einem philosophischen Geschichtenreigen die Welt auf den Kopf zu stellen. Heraus kommt ein temporeiches Stück für die ganze Familie mit viel Witz, Musik und natürlich ‒ Eis!

Besetzung. Jennifer Ewert, Franco Melis
Inszenierung. Till Beckmann
Bühnendesign. Britta L. Wagner
Kostüm. Anica Blagaj
Musik. Finck von Finckenstein
Dramaturgie. Anna Stegherr
Theater*Labor. Bahar Abnar
Regieassistenz. Leah Rothmann



Tickets für Schulvorstellungen Heike Klinge
Telefon 0221 888 77 333
heike.klinge@comedia-koeln.de

gelato teaserbild