UA
12+

Linea alba

Eine tänzerische Auseinandersetzung mit Männlichkeit(en) von Lin Verleger und Ensemble
Linea alba

Mann sein heißt ... ja was eigentlich? Ausgeprägte Muskulatur, tiefe Stimme, breite Schultern und starke Körperbehaarung? Oder steckt da mehr dahinter? Was ist mit all den Jungen und Männern, die eine oder mehrere dieser ‚Kriterien‘ nicht erfüllen? Und wie verhält sich ‚Mann sein‘ zu ‚Männlichkeit’? Auf Wikipedia heißt es: Männlichkeit beschreibt die Summe der Eigenschaften, die für den Mann als charakteristisch gilt.
Doch wer legt diese Charakteristika fest? Lassen sie sich wieder verändern und muss‚ Mann‘ sich daran halten?

In „Linea alba“ (AT) untersuchen drei Tänzer zusammen mit dem Choreographen Lin Verleger – ausgehend von eigenen Erfahrungen – gesellschaftlich geprägte Rollenbilder, dekonstruieren stereotype, männliche Identität und fragen wie moderne Männlichkeiten aussehen können.

Am COMEDIA Theater bereits bekannt für das erfolgreiche Tanzstück „mutig, mutig“
inszeniert Lin Verleger in der Spielzeit 21/22 mit „Linea alba“ sein zweites Stück am Haus.

Besetzung Lin Verleger, Leo Gnatzy, Bernd-Michel Pierre Louis
Inszenierung und Choreographie Lin Verleger
Bühne und Kostüm Andreas A. Straßer
Musik Julian Stetter
Dramaturgie Anna Stegherr
Theaterpädagogik Hanna Westerboer

Tickets für Schulvorstellungen

Heike KlingeSusanne Brandhorst
Telefon 0221 888 77 333
gruppen@comedia-koeln.de

Pressestimmen

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Linea alba

Trailer