Constantin Hochkeppel

Tänzer

Constantin Hochkeppel ist freier Physical Darsteller, sowie Theatermacher und Choreograph. Er ist Mitbegründer der Kölner Physical Theatre Company KimchiBrot Connection, deren Stücke mehrfach preisgekrönt sind. Nach seinem Physical Theatre Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen choreographiert er u.a. am Staatstheater Kassel, am Badischen Staatstheater Karlsruhe und am Schlosstheater Moers. Für das von ihm entwickelte Stück "in decent times“ erhält er den KunstSalon Theaterpreis 2020.
Als Performer tanzt und spielt Constantin Hochkeppel in Stücken u.a. von vier.D, Morgan Nardi und Killer&Killer. Neben KimchiBrot Connection ist er Mitglied der Tanztheatercompany performing:group. Mit dieser ist er an der COMEDIA im Stück "Spectacular Failures" zu sehen.
Seit 2021 ist Constantin Hochkeppel Stipendiat der KunstSalon Stiftung.
Ende August 2021 wurde ihm auf Vorschlag des Preisträgers des Großen Kulturpreises der Sparkassen Kulturstiftung Rheinland Ulrich Greb der Förderpreis verliehen. 
Ab der Spielzeit 2022/2023 wird Constantin Hochkeppel die Künstlerische Leitung der Sparte Tanz am Stadttheater Gießen übernehmen. 

Am COMEDIA Theater zeichnet er sich für die Inszenierung von "Das Ende von Eddy" verantwortlich.