Isabella Kolb

Schauspielerin

Isabella Kolb ist 1998 in Frankfurt geboren und aufgewachsen. Im September 2017 begann sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Köln, die sie im Frühjahr 2021 abgeschlossen hat.

Bereits während der Ausbildung hat sie mehrere Regieassistenzen absolviert und spielte in „Eine Odyssee“ nach Ad de Bont unter der Regie von Ragna Kirck und Hille Marks und in der Abschlussinszenierung „Mitwisser“ von Enis Maci unter der Regie von Annette Müller außerdem ist sie seit 2017 regelmäßig Mitglied des „Freakademy“ Ensembles. Auch ihre erste Regieerfahung konnte sie während der Ausbildung im Rahmen der „Regieklasse“ mit ihrem Stück „Das Salzbuckelparadigma“ (Co-Regie) in Kooperation mit der Theatergemeinde Köln sammeln. 

An der COMEDIA ist sie diese Spielzeit in der Produktion "was wäre wenn" zu sehen.