Yurika Sophie Yamamoto

← zurück

Yurika Sophie Yamamoto

Tänzerin


Yurika Sophie Yamamoto, geboren in Kamakura, Japan, ist freiberufliche Tänzerin und Performerin.
2015 begann sie die Tanzausbildung an der Folkwang- Universität der Künste in Essen. Dort war sie in verschiedene Projekte involviert und arbeitete mit Choreograph:innen wie Julio César Iglesias Ungo, Sita Ostheimer, Marie-Lena Kaiser und Kenji Shinohe. Während des Studiums wurde sie durch die Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert.
Seit dem Abschluss im Sommer 2019 arbeitete sie unter anderem mit der Künstlerin Lena Grossmann in München, dem Medienkünstler und Choreografen Choy Ka Fai in VR-Produktionen “Constellation of the Flesh” und “Blue Sky Academy” sowie bildende Künstlerin Frauke Dannert in ihrer installativen Arbeit “PLATEAU”.
In ihrer eigenen künstlerischen Arbeit interessiert sie sich für interdisziplinäre sowie multikulturelle und integrative Ansätze. Bisherige choreografische Arbeiten sind “Schraubenflieger”(2018) ein Solo-Stück, “one of several”(2019) in Kollaboration mit Mode Designer Jonas Jentsch, “3Raum I./II.” (2018/2019) eine site-specific Performance.   

„mutig, mutig“ ist ihre erste Produktion am COMEDIA Theater.