Markolf Naujoks 

Markolf Naujoks ist Theaterregisseur und Musiker und arbeitet seit der Spielzeit 13/14 am COMEDIA Theater Köln, Theater und Orchester Heidelberg, Staatstheater Mainz, Theater Erlangen,, Stadttheater Ingolstadt und am Oldenburgischen Staatstheater. Markolf Naujoks entwickelt Inszenierungen zwischen Installation, Konzert und Theater und komponiert dafür Songs und Musik (Indie/Folk/Dream-Pop/Elektronika). 2016 war er mit der Produktion »Mahlzeit« für den Deutschen Theaterpreis »DER FAUST« in der Kategorie Beste Regie / Kinder- und Jugendtheater nominiert. 2019 wurde sein erster eigener Stücktext EVERY HEART IS BUILT AROUND A MEMORY für den Jugendpreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert, 2020 war der Text auf der Auswahlliste des Deutschen Jugendtheaterpreises. Die Inszenierung »Superhero« nach dem Roman von Anthony McCarten wurde zum norddeutschen Kinder-und Jugendtheaterfestival Hart am Wind 2014 eingeladen (Preis der Jugendjury) sowie zum TotalTheaterTreffen am Théâtre National du Luxembourg. Markolf Naujoks studierte Philosophie, Germanistik und Klassische Literaturwissenschaft in Köln und Prag. Nach der Erfolgsinszenierung „Weiß ist keine Farbe“ inszeniert er nun den Klassiker „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne.