Dimitri Schwartz

Dimitri Schwartz studierte Theaterpädagogik an der Hochschule Osnabrück.

Es folgten diverse Produktionen als Spieler in der Freien Szene sowie Regieassistenzen, u.a. mit dem Künstler*innen Netzwerk cobratheater cobra („Die Salamitaktik – ein lustiger Abend“, Regie: Martin Grünheit, Hamburg).

Er arbeitete zwischen 2012 und 2016 für den Kulturverein Stellwerk e.V. in Witten, wo er 2013 und 2015 die künstlerische Leitung des Theaterfestivals „Nachtasyl – Theater in leerstehenden Ladenlokalen“ übernahm.

Seit 2011 arbeitet Dimitri Schwartz freischaffend als Theaterpädagoge, Schauspieler und Musiker und ist seit 2013 Ensemblemitglied im echtzeit-theater Münster. Dort war er in den Stücken „Der Kissenmann“, „Königin Gisela“ und „Das besondere Leben der Hilletje Jans“ zu sehen.