Welttag des Theaters für Kinder und Jugendliche

World Day of Theatre for Young Audiences

Der Welttag des Theaters für junges Publikum ist eine bildungs- und kulturpolitische Angelegenheit. Die ASSITEJ – die Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche – feiert weltweit am 20. März eines jeden Jahres den Welttag des Theaters für junges Publikum. Der 20. März soll also der Tag sein, an dem die Theater für Kinder und Jugendliche der Öffentlichkeit zeigen, dass es sie gibt.

"„Geh heute mit einem Kind ins Theater! Take a child to the theatre today!“ ist der konkrete Appell, der an die Verantwortung der Erwachsenen für Kinder und Jugendliche erinnert. Es ist unsere Aufgabe, ihnen Kulturelle Teilhabe und viele unterschiedliche Kunsterfahrungen zu ermöglichen.

Mit einem Kind ins Theater zu gehen bedeutet, dass wir Verbindungen herstellen zwischen Publikum und Live-Performance, zwischen Gefühlen und Gedanken, mit anderen Menschen. Es bedeutet auch, dass wir für das Kinderrecht auf Kulturelle Teilhabe eintreten und ihr Recht auf ihren eigenen künstlerischen Ausdruck sichtbar machen. Kindern und Jugendlichen zuzuhören ist enorm wichtig. Noch wichtiger ist es, auch zu verstehen, was sie sagen, und zu akzeptieren, dass Veränderungen notwendig sind." schreibt Sue Giles - Präsidentin der ASSITEJ International - zu diesem Tag.


Mehr Informationen findest du hier: 
Welttag des Theaters für junges Publikum (assitej.de)

ASSITEJ Manifest



#Takeachildtothetheatre
#WorldDayofTYA




Ein paar Einblicke in die Arbeiten für, von und mit Kindern und Jugendlichen am COMEDIA Theater:

BOHEI 2021

BOHEI 2021

Cyclo

Cyclo

BOHEI 2021

BOHEI 2021

Monsta | 4+

Monsta | 4+

BOHEI 2021

BOHEI 2021

im wald (da sind) | 6+

im wald (da sind) | 6+

Theaterkollektive

Theaterkollektive

FRIGHT*END | 10+

FRIGHT*END | 10+

Theaterkollektive

Theaterkollektive

Linea alba | 12+

Linea alba | 12+

Theaterkollektive

Theaterkollektive

Eltern outta space | 14+

Eltern outta space | 14+

Grusswort von Kulturstaatsministerin Claudia Roth MdB zum Welttag des Theaters für junges Publikum


"Kunst für Kinder ist kein Luxus; kein Schokoriegel, auf den sie auch verzichten könnten. Kunst und Theater werden gebraucht, in jedem Alter. Wir brauchen sie, um die Welt und uns selbst verstehen zu lernen. Theater schauen und Theater spielen sind dabei zwei Seiten einer Medaille: Theater erleben, auf der Bühne oder im Zuschauerraum, lässt uns erahnen lassen, was uns zu Menschen macht und wie wir zusammenleben können in einer freien, weltoffenen, emanzipierten, vielfältigen und nachhaltigen Gesellschaft. Die Pande­mie hat vieles davon erschwert oder unmöglich gemacht.
In diesem Jahr ist der Welttag des Theaters für junges Publikum deshalb besonders wichtig. Ich bin überzeugt davon, dass Kunst helfen kann, die Wunden, die die Pandemie gerade im Leben von Kindern und Ju­gendlichen geschlagen hat, zu heilen. Kinder brauchen kluge Geschichten und ästhetische Anregungen, um zu wachsen.
Junge Menschen sind nicht nur das Publikum von morgen, sondern das von heute: Kinder haben von Anfang an einen Anspruch auf kulturelle Teil­habe in einer demokratischen Gesellschaft. Die Kinder- und Jugendtheater in Deutschland leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Gemeinsam arbeiten wir an der Aufgabe, die Kinder- und Jugendtheater in Deutschland zu stärken.
Wir arbeiten an der Vision, dass Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Kulturen, über die Schulen und mit ihren Familien, von Anfang an in Berührung mit den Künsten kommen: dass ihnen der Zugang zur Musik, zu bildender Kunst und den wunderbaren Gesamtkunstwerken des Theaters offensteht. Dafür werde ich mich als Staatministerin für Kultur mit ganzer Kraft einsetzen."   

Claudia Roth MdB

Staatsministerin für Kultur und Medien

Weiterlesen