Premierenklassen

Eine Premierenklasse hat die Möglichkeit, von Beginn bis zum Ende die Entstehung einer Inszenierung mitzuverfolgen und die einzelnen Aufgabenbereiche verschiedener Mitarbeiter*innen dabei kennen zu lernen. Das schafft ein anderes Verständnis für die Theaterarbeit und eröffnet neue Perspektiven. In vier bis fünf Workshops setzen sich die Schüler*innen mit Inhalten sowie Ästhetiken des Stückes auseinander und geben bei Probenbesuchen Feedback zum Gesehenen. Diese Momente stellen für das Produktionsteam interessante Schnittstellen zum Zielpublikum dar und geben wichtige Impulse für den weiteren Probenprozess.

Da wir sehr an diesem Austausch mit unserer Zielgruppe interessiert sind und viele Impulse aus der Arbeit mit den Schüler*innen in unsere Produktionen einfließen lassen möchten, suchen wir für jede unserer Neuproduktionen eine Gruppe, die den Inszenierungsprozess intensiv begleitet.

Oftmals wird eine kleine Ausstellung fürs Theaterfoyer erarbeitet, die einem breiten Publikum einen Einblick in die Zusammenarbeit von Premierenklasse und Produktionsteam gibt. Der Höhepunkt des Projektes ist der gemeinsame Besuch der Premiere und die anschließende Premierenfeier, zu der die Schüler*innen als Ehrengäste geladen sind.

Das Angebot der Premierenklasse ist kostenfrei.

Wenn Sie Interesse haben, mit Ihrer Gruppe Premierenklasse zu werden, Fragen haben oder noch weitere Informationen zum Projekt haben möchten, melden Sie sich gerne bei der jeweils angegebenen Kontaktperson.

Für die Spielzeit 2021/22 können Sie sich noch als Premierenklasse/-gruppe für folgende Stücke bewerben: 

Eltern im Outer Space (AT) (UA) (14+)
Premiere am 5. März 2022
sibel.guenbatan@comedia-koeln.de
→ 8.– 10. Klasse

was wäre wenn (AT) (6+)
Koproduktion mit TOBOSO, Essen
Premiere am 23. April 2022
Kontakt: sarah.modess@comedia-koeln.de
→ 1.– 2. Klasse


Schon vergeben:

33 Frauen (AT) (UA) (14+)
Premiere am 14. August 2021
Kontakt und Infos: sibel.guenbatan@comedia-koeln.de
Premierenklasse: Ursulinengymnasium, Literaturkurs Q1 mit Christine Mertes

20.000 Meilen unter dem Meer (10+)
Premiere am 15. August 2021
Kontakt und Infos: bahar.abnar@comedia-koeln.de
Premierengruppe: Kellerladen e.V.

Das Geheimnis der wilden Gans (5+)
Koproduktion mit Agora Theater, St. Vith (BE) Premiere am 11. September 2021
Kontakt: hanna.westerboer@comedia-koeln.de
Premierengruppe:St. Nikolaus Schule , 2. Klasse mit Frau Peipe

Linea alba (AT) (12+)
eine tänzerische Auseinandersetzung mit Männlichkeit von Lin Verleger und Ensemble, Premiere am 23. Oktober 2021
Kontakt: hanna.westerboer@comedia-koeln.de
Premierengruppe: Thusnelda Gymnasium, 8. Klasse mit Bernd Sudmann

Würfelgeklimper (5+)

eine musikalische Versuchsanordnung von Ulrike Stöck
Koproduktion mit dem Jungen Nationaltheater Mannheim
Premiere am 20. November 2021
Kontakt: sarah.modess@comedia-koeln.de

→ Vorschul-Kitagruppe oder 1. Klasse

im wald (da sind) (UA) (6+) 

Premiere am 15. Januar 2022
Kontakt und Infos: hanna.westerboer@comedia-koeln.de
Premierengruppe: GGS Soldiner Str, 2. Klasse mit Frau Hampe

Rechercheprojekt: Die sich nicht fürchten (AT) (10+)

Eine theatrale Stadtteil-Installation
Premiere Januar 2022
Spielort: Mülheim
Kontakt: sibel.guenbatan@comedia-koeln.de
→ Katharina-Henoth Gesamtschule, 7. Klasse mit Numan Sarrac



Wenn sie einen Ausschnitt aus der Arbeit der Premierenklasse der "Bremer Stadtmusikanten" sehen möchten, schauen sie sich gerne die digitale Ausstellung hier auf unserer Webseite an!
Einfach hier klicken und nach unten scrollen.

Workshops zu Inszenierungen


Zu jeder unserer Inszenierungen bieten wir spielpraktische Workshops zur Vor- oder Nachbereitung an. Gemeinsam mit unserem Publikum setzen wir uns intensiv mit dem jeweiligen Stück wie beispielsweise den Schwerpunktthemen, der Ästhetik und der Theaterform auseinander. Für jede Altersstufe, bei uns oder in Ihrer Einrichtung (Schule/Kita/Jugendeinrichtung etc.)

60 – 90 Minuten, nur in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch

Im Kölner Stadtgebiet kostenlos, außerhalb 2,- Euro pro Teilnehmer*in

Für unsere Kooperationspartner realisieren wir regelmäßig und kontinuierlich Workshopangebote. Wenn Sie an einer Kooperation interessiert sind, freuen wir uns auf Sie!

Nachgesprächsformate


Sich im Anschluss an eine Vorstellung über die erlebte Inszenierung austauschen, Fragen aufwerfen und loswerden, was einem unter den Nägeln brennt – in verschiedenen Nachgesprächsformaten kommt das Publikum in die direkte Auseinandersetzung mit der Kunst und den Künstler*innen.

Kostenlos, bitte vorab anmelden beim Kartenkauf oder unter theaterlabor@comedia-koeln.de