Angstfresser*innen

Angstfresser*innen

11-13 Jahre

Die Angstfresser*innen nehmen es mit ihrer Angst auf und schauen, wie sie ihnen schmeckt. Sie stochern in ihr herum, lassen sie auf der Zunge zergehen, spüren ihren bitter-süßen Geschmack, zerkauen sie, schlucken sie runter und spucken sie auch wieder aus. Sie erforschen, wo die Angst sitzt. In ihren Körpern, in ihren Gedanken, in ihrer Stadt – von ihren Safe Spaces zu Angstorten und wieder zurück.


    Spielleitung: Sarah Modeß

    Mittwoch 17.00–19.00 Uhr